Prozess aktiv ...
 
 

Zu den Kernfunktionen des AVS zählen das Kontaktmanagement, die Auftragsverwaltung, Analysen und Berichte sowie das Vertriebsmanagement. Die nachfolgende Grafik veranschaulicht das Konzept von AVS.

AVS Basis Version

Alle relevanten Vertragsdaten werden auf der Vertriebsmitarbeiterebene gesammelt. Hier werden die Kunden- und Produktdaten, Lieferumfang, Auftragsvolumen, Stornos usw. erfasst.

Die AVS Basis Version gibt dem Vertriebsmitarbeiter alle wichtigen Werkzeuge in die Hand, um "seinen" Markt zu bearbeiten. So stehen ein Kontaktmanagement, ein Kundenmanagement genauso zur Verfügung wie Auswertungstools, die eindeutige Aussagen zur Erlösqualität Ihrer Kunden treffen. So ist es bereits am wichtigsten Punkt des Vertriebs, dem Vertriebsmitarbeiter, möglich kostenorientierte Entscheidungen zu treffen. Es werden also nicht nur "Bauchentscheidungen" getroffen, sondern es kann z.B. ganz gezielt ein bestimmter Rabatt gewährt werden oder nicht.

Der Vertriebsmitarbeiter ist so in der Lage, Umsatz- oder Ertragsvorgaben besser einschätzen zu können, um so gezielt "potente"Kunden besser zu bedienen oder neue Kunden zu aquirieren.

AVS MM Version

MM steht für mittleres Management. In der Grafik stellt die AVS MM Version die Schnittstelle zwischen Vertriebsleitung (OM) und den Vertriebsmitarbeitern dar. In vielen Vertriebsstrukturen wird hier zum Beispiel die Regionalleitung zu finden sein. Dieses Beispiel wollen wir an dieser Stelle nutzen.

Die Regionalleitung erhält durch das Obere Management (OM) bestimmte Umsatz- und Ertragsvorgaben. Diese Zielvereinbarungen werden von AVS ständig geprüft und durch die integrierte Zielverfolgung können Schwachstellen im Vertrieb schnell aufgedeckt und behoben werden. Diese Schwachstellen können sowohl umsatz- als auch ertragsbezogen sein.

Bisher war es der Regionalleitung zwar möglich, Umsätze zu kontrollieren, man konnte jedoch keine oder kaum Aussagen bezüglich der Erlösqualität der Kunden oder Mitarbeiter zu machen. Eine Umsatzzahl sagt eben nicht alles aus. Hier setzt AVS speziell für das mittlere Management an.

AVS sagt Ihnen genau, welcher Mitarbeiter oder welcher Kunde Ertrag bringt und welcher eben nicht. Das sind wichtige Entscheidungskriterien für die Regionalleitung. Die Aussagen über die Ertragskraft eines Mitarbeiters oder Kunden sind in der Regel wichtiger, als die des reinen Umsatzes.

AVS OM Version

Dem oberen Management (OM), also der Vertriebsleitung, stehen in der Regel keine Daten zur Verfügung, die genaue Aussagen über die einzelnen Zweige der Vertriebstruktur machen. Mit AVS hat die Vertriebsleitung nicht nur die gesamten Umsatz- und Ertragszahlen im Überblick, sondern es steht ein mächtiges Instrument zur Analyse des Vertriebes zur Verfügung. Die bereits genannten Funktionen stehen in der OM Version genauso zur Verfügung wie in den anderen Vertriebsebenen. Dadurch steht der Vertriebsleitung ein Kontrollinstrument zur Verfügung, die es nicht nur ermöglicht Schwachstellen und Stärken auf Regionalebene sowie auf Mitarbeiter- und Kundenebene zu erkennen, sondern vielmehr die genauen Ursachen dafür zu finden.

Diese Erfahrungswerte werden Ihnen helfen, den Vertrieb nach Ihren strategischen Richtlinien ideal zu organisieren. Unabhängig von Ihrer Zielstellung, ob nun umsatz- oder ertragsbezogen, wird Ihnen AVS helfen, auf der Überholspur zu bleiben.


Dokumentationen
Informationen anfordern

Copyright © APERCO AG Alle Rechte vorbehalten

AVS - Anwendung AVS - Versionen DokuView - Anwendung DokuView - Technologie DokuView - Versionen DokuView - Medien MIS - Anwendung MIS - Technologie MIS - Versionen MaklerOffice ImmobilienMakler HausVerwalter VersicherungsMakler AdressManager Consulting Solution Customizing Customizing - APERCO Individual Customizing - APERCO WebServices Outsourcing Schulungen Technologie - Betriebssicherheit Technologie - Ergonomie Technologie - Performance Jobs Ausbildung - Konzept Ausbildung - Profil über APERCO Referenzen Partner Impressum AGB